ReiseBuch-Vorstellung: Bildband "China zu Fuß"

Geschenk für Sinophile gefällig? Nein, das ist nichts Schlimmes. Sinophil ist der, wie uns die englische Wikipedia sagt, ein starkes Interesse an China und den Chinesen hat:

http://en.wikipedia.org/wiki/Sinophile 

 

Komisch, es gibt davon noch keine deutsche Wikipedia-Übersetzung. Dann abermal ran  ;-)

 

Der Christoph Rehage "is scho a Hund", wie wir in Bayern sagen. Also anerkennend.In China hingegen würde dieser wohlwollende Ausdruck wohl auf Kopfschütteln stoßen, wer weiß. Der Christoph zieht füßlings, also ohne den Einsatz vonBeförderungsmitteln, in Peking los: Ausgerüstet mit Rucksack, Kamera, Zelt und Zeit, begibt er sich an seinem 26. Geburtstag auf eine abenteuerliche Reise. Sie führt den Filmstudenten durch verlassene Täler und Wüsten, über heilige Berge, vorbei an Feldern, Tempeln und Fabriken. 

 

 

 

 

Eigentlich will er ja per pedes von Peking bis nach Deutschland, aber ...

 

Im Gespräch mit Mönchen, Wahrsagern und Bergarbeitern erlebt Rehage Land und Leute hautnah. Jeden einzelnen Tag hält er in seinem Blog fest, der von mehr als 250.000 Menschen gelesen wird. Nach einem Jahrbricht Rehage die Reise aus persönlichen Gründen ab. Wie sich herausstellt,um seine große Liebe nicht zu verlieren. Was man nicht mit 27 Jahren tut. Aber manweiß ja: Mit 27 brennt die Liebe so heiß, da sind persönliche Ziele wie dasDurchqueren Asiens und Europas zu Fuß plötzlich ganz klein. Und aufgeschoben ist noch lange nicht aufgehoben. Christophs Bilanz: 4.646 Kilometer, drei Paar Schuhe und 30.000 Fotos. Von letzteren sind offensichtlichein paar sehr gute dabei gewesen denn er hat im NATIONALGEOGRAPHIC-Bildband "China zu Fuß" seine Erlebnisse in faszinierenden Fotografien festgehalten.

 

   Sehr persönlich beschreibt Rehage den Alltag der Menschen im Land des Lächelns. Auf seinem Fußmarsch von Peking bis Ürümqi fotografierter Straßenfriseure, Fabrikarbeiter, Dorfbewohner, Kinder und Offiziere. Auch hält er jeden Tag sich selbst und seine optischen Veränderungen fotografisch fest: vom glatzköpfigen Studenten zum bärtigen Hippie und wieder zurück. Seine Erlebnisse hat Rehage in seinem Reiseblog (http://www.thelongestway.com ) undeinem Video festgehalten. Auf YouTube ist er mittlerweile Kult - seinFilm wurde von mehr als einer Million Menschen gesehen.

 

 

   Der Hardcover-Bildband "China zu Fuß" umfasst 240 Seiten und ca. 200 Fotos. Er ist zeitgleich in 2 verschiedenen Ausführungen erhältlich.

 

Versandkostenfreie Lieferung:

Verlag National Geographic: http://reisefreak.de/isbn.htm?3866902719 

Verlag Malik: http://reisefreak.de/isbn.htm?3890293867

 

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen