Der längste Strand Lanzarotes lockt Surfer und Erholungssuchende

Faszinierendes Famara

Wer am Strand von Famara entlang spaziert, bekommt einen Eindruck von den imposanten Naturgewalten: Der Wind weht um die Ohren, zur Linken tost das Meer, zur Rechten erheben sich die Felsen des Famara-Massivs. Mit sechs Kilometern ist der Strand im Nordwesten Lanzarotes der längste der Insel – und immer noch ein Geheimtipp bei Surfern und Ruhesuchenden. Im Fischerort La Caleta lassen sich Urlauber von der gelassenen Atmosphäre treiben.

 

www.turismolanzarote.com 

Für Fotografen ist die Playa de Famara Herausforderung und Faszination zugleich: So schlicht, weil vegetationslos – so spannend das Spiel von Sonne und Schatten, von Flüchtigem und fester Form. Zieht sich bei Ebbe das Meer zurück, bildet der Wasserfilm über den Sandbänken einen gigantischen Spiegel, der das von Vulkanen geformte Gebirge reflektiert. Am Strand von Famara werden die Elemente spürbar: Wer hier herkommt, sucht keine touristische Massenunterhaltung, sondern Ursprünglichkeit. Wegen der unberührten, wild-romantischen Natur und dem relaxten Charme ist Famara auch bei Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Der schier endlose Strand lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen, bei denen Wanderer Drachenflieger bei ihren Flügen vom Bergmassiv Risco de Famara beobachten oder einfach die Ruhe genießen können.

 

Auf dem Meer stellen sich Surfer der Kraft von Wind und Wellen: Die Playa de Famara gilt als ein Hotspot der Insel. Eine kräftige Brise aus Nordwest beschert Wellenreitern und Kitesurfern fast ganzjährig hohe Wogen. Und gute Trainingsbedingungen für Profis ebenso wie für Anfänger: Letzteren kommen die vorgelagerten Sandbänke zugute, über denen sich die anrollenden Wellen brechen. Diese sogenannten „Beachbreaks“ sind zum Üben ideal.

 

Unterkünfte finden Urlauber in dem Fischerdorf La Caleta de Famara, das unmittelbar an den Strand angrenzt – Hotelburgen gibt es hier nicht. Weiß getünchte, schlichte Häuser reihen sich entlang meist ungeteerter Straßen, Boote und Boards gehören zum typischen Ortsbild. Viele der einfachen, aber komfortablen Apartments sind an die über 20 ansässigen Surfschulen angeschlossen. Diese bieten neben Kursen auch gemeinsame Grillabende oder Yogastunden am Strand. So lernen Gäste schnell Gleichgesinnte aus aller Welt kennen. Eine Alternative zum Beach-Barbecue sind die frischen Fischgerichte, die in den gemütlichen Bars und Restaurants des kleinen Orts serviert werden.

 

 

Informationen unter www.turismolanzarote.com

Bildnachweis: Turismo Lanzarote
Bildnachweis: Turismo Lanzarote

 Der kilometerlange feine Sandstrand von Famara bietet ausreichend Platz für Erkundungstouren durch weitgehend unberührte Natur.

 

 

Noch mehr Kanaren? Zum Beispiel Teneriffa?

 

 

Erlebnis Teneriffa: Vulkane, Orcas und Delphine. Urlaub auf der größten kanarischen Insel

Erlebnis Teneriffa: Vulkane, Orcas und Delphine. Urlaub auf der größten kanarischen Insel

Kurzbeschreibung 

Version 1.0 

Dezember 2013 

 

Dieses Buch möchte kein umfassender Reiseführer auf die bekannteste und größte der kanarischen Inseln sein. 

Sondern es zeigt - in der ersten Auflage - die drei Aktivitäten, die auf der to-do-Liste wohl der meisten Touristen stehen, die Teneriffa besuchen. Dazu kommt noch ein Kapitel über eine 1-wöchige Exkursion mit dem Gleitschirm, ein Erlebnis der etwas anderen Art. 

 

 

 

Inhaltsverzeichnis 

 

Vorbereitung 

Checkliste(n) 

        Sinnvolle und nützliche Links 

                 Literatur 

Anreise mit Hindernissen 

Der Vulkan Teide auf Teneriffa: Atemlos auf dem größten Berg Spaniens 

Orcas, Delphine, Seehunde: Teneriffa - zu Besuch im Loro Parque / Loro Park 

Hotelkritik zum “Masaru” in Puerto de la Cruz 

Wale und Delfine vor Teneriffa: Mit dem Boot vor Los Gigantes auf Walbeobachtung 

Urlaub mit dem Gleitschirm auf Teneriffa 

Bildnachweis 

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen