Südafrika: Den Norden des Krüger Nationalparks entdecken

Zu Fuß durch Südafrikas größtes Wildtierreservat

Der Krüger Nationalpark gilt als eines der wichtigsten Schutzgebiete Afrikas. Jedes Jahr kommen über eine Million Besucher aus aller Welt, um den Artenreichtum und die Naturkulisse zu bewundern. Trotzdem gibt es in dem 20.000 Quadratkilometer großen Gebiet noch immer entlegene Gegenden, die sich am besten zu Fuß erkunden lassen.

 

 

 

Frankfurt, 26.09.2013. Der Krüger Nationalpark erstreckt sich über zwei Provinzen, 350 Kilometer von Süden nach Norden, und ist das größte Naturschutzgebiet Südafrikas. Aufgrund der schieren Distanz und der fast unberührten Lage ist der Norden des Parks bis heute ein Geheimtipp. Zu Fuß auf kürzeren Spaziergängen oder bei längeren Wandertouren bietet sich ein Einblick in die einzigartige Landschaft und eindrucksvolle Tierwelt.

 

 

 

Um den äußersten Nordwesten des Krüger Nationalparks zu entdecken, können sich Besucher auf den 4-tägigen Pafuri Walking Trail begeben. Los geht es am Makuleke Camp von dem täglich verschiedene Touren starten. Die Safaris werden von erfahrenen Guides begleitet, die ihren Gästen Flora, Fauna und Kultur der Region anschaulich näher bringen. Das Camp selbst ist sehr einfach gehalten, es gibt keine Elektrizität, ein offenes Feuer sowie Paraffin-Lampen sorgen für die nötige Beleuchtung und übernachtet wird in geräumigen Zelten. Je nach Interessen, Ausdauer und Wetterbedingungen werden die Touren auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste angepasst.  

 

 

 

Die Outpost Lodge befindet sich oberhalb der Luvuvhu Schlucht und bietet ebenfalls Tageswanderungen von drei bis fünf Stunden an. Die gesamte Outpost Lodge ist sehr offen gestaltet und von den Bungalows aus haben Gäste einen fantastischen Ausblick auf die umliegende Ebene. Zu Fuß können Besucher voll und ganz in die Natur eintauchen und ihre Sinne schärfen. Bei einer Walking Safari geht es weniger darum den Big Five mit Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Gepard zu begegnen, sondern eher den kleineren und nicht weniger interessanten Tieren im südafrikanischen Busch auf die Spur zu kommen, wie beispielsweise den „Little Five“ wie den Ameisenjungfern, Büffelweber, Elefantenspitzmaus, Pantherschildkröte und dem Riesenkäfer.

 

 

 

Sieben verschiedene Touren können Wanderfreunde auch direkt bei SANParks (South African National Parks) buchen. Besonders reizvoll ist der mehrtägige Nyalalandtrail, der entlang riesiger afrikanischer Baobabs, auch Affenbrotbäume genannt, führt. Am Abend erreicht man ein Camp mit rustikalen, strohgedeckten Hütten, welches versteckt am Madzaringwe Fluss an den Soutpansberg Mountains liegt. Nur wenige Kilometer vom Camp entfernt und zu Fuß leicht zu erreichen, befinden sich die Makahane Ruinen. Diese kulturellen Relikte sowie die Dinosaurierskelette machen das Wandern in dieser Region zu einer Reise in die Vergangenheit.

 

Mehr SAFARI hier

 

 

Inhaltsverzeichnis dieses Ebooks:


I. Zu Fuß durch Zululand! Nashörnern auf der Spur

A. Umfolozi - Game - Reserve
B. Zulu- Nyala- Lodge
II. Der Pilanesberg-Vulkankrater - wirklich inaktiv?

A. Die „Verlorene Stadt“
B. Auf Safari im Pilanesberg
III. Safari vom Feinsten

A. Moholoholo
B. Umlani-Buschcamp
C. Mbali
D. Reise-Info
IV. Mabula Game Lodge

V. Madikwe- Wildreservat

VI. Luxus-Safari zur Bongani-Game-Lodge mit dem Rovos-Nostalgie-Express

VII. Literatur über das südliche Afrika

VIII. Fremdwortregister

 

Ein Auszug aus dem Papierbuch

 

Erlebnis südliches Afrika
Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland 

 

Inhalt des Papierbuches:

 

Reiseberichte aus dem südlichen Afrika zum Nacherleben

Dieses Erlebnis-Buch macht Appetit auf den Zauber Afrikas.


Sechs Jahre lang lebte und reiste der deutsche Reisebuchautor Wolfgang Brugger zwischen Zambezi und dem Kap der Guten Hoffnung. Eine bunte Auswahl seiner Touren durch Südafrika, Swaziland und Namibia ist leicht "nachzureisen". Hautnah erlebt. Locker geschrieben. Informativ zu lesen. Mal rustikal, mal exklusiv. Landschaften von atemberaubender Schönheit. Die Vielfalt afrikanischer Kulturen.

Faszinierende Tierwelt,die wir auf spannenden Fotosafaris entdecken. Spüren Sie die Gänsehaut, wenn wir mitten im Busch vor unserem Zelt am Lagerfeuer sitzen und ein Löwe nur ein paar Meter von uns entfernt durch die afrikanische Nacht brüllt! Stehen Sie auf dem Tafelberg in Kapstadt, mit einem Glas Champagner in der Hand, und genießen Sie bei Sonnenuntergang das faszinierende Rundum- Panorama. Erleben Sie mit mir ein afrikanisches Märchen, wenn 5.000 spärlich bekleidete Swazi - Frauen und - Mädchen zu Ehren ihres Königs tanzen.

Genießen Sie die ewige Stille der unendlichen und menschenleeren Weiten unter der Kreuz des Südens. Fliegen Sie mit einem Heißlufballon über die märchenhafte Namib-Wüste. Flüchten Sie mit dem Autor auf einen Kameldornbaum, als ein aufgeschrecktes Nashorn bei einer Wanderung durch den unberührten Busch angreift.

Erleben Sie die weltberühmten Victoria - Fälle an der Grenze von Zimbabwe nach Zambia, wo der Zambezi für ein unvergeßliches Schauspiel sorgt.

2 Safari-Webcams in Südafrika und Botswana, gesteuert von einem Team aus Freiwilligen.

Die holen noch den entferntesten Büffel und Löwen her  ;-)

 

 

 
Djuma Webcam am Wasserloch vor der Vuyatela Lodge im Djuma Private Game Reserve am Krüger Nationalpark, Südafrika. 24 Stunden täglich, gesteuert durch "Zoomie"-Team.

 
Petes Pond Webcam an einem Wasserloch im Mashatu Game Reserve, Botswana. Kamera gesteuert durch "Zoomie"-Team. Hier ist - rund um die Uhr - fast immer was los.

 

 Die Gruppe, welche die Djuma-Cam steuert, findet Ihr bei Facebook:

https://www.facebook.com/groups/djumadjunkies/

 

 

 

 

Weitere Informationen unter:

 

www.wilderness-safaris.com (South Africa - Parfuri Walking Trail)

 

www.theoutpostcamp.com (Outpost Lodge)

 

www.sanparks.org/parks/kruger/tourism/activities

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen