Menschenrecht auf Wasser achten

EKD-Tourismusbeauftragter zum Internationalen Welttourismustag 2013

"Menschenrecht auf Wasser achten"/ EKD-Tourismusbeauftragter zum
Internationalen Welttourismustag 2013

   Hannover (ots) - Der Beauftragte der Evangelischen Kirche in 
Deutschland (EKD) für Kirche und Tourismus, Propst Sigurd Rink 
(Wiesbaden), hat auf den Zusammenhang von Wassermangel und Tourismus 
hingewiesen. Anlässlich des Internationalen Welttourismustages am 27.
September, der 2013 das Motto trägt: "Tourismus und Wasser - unsere 
gemeinsame Zukunft schützen", sagte Rink heute in Hannover: "Weltweit
haben fast eine Milliarde Menschen keinen ausreichenden Zugang zu 
sauberem Trinkwasser, Wassermangel ist ein globales Problem.

   Als Beispiel nannte der EKD-Beauftragte die indonesische Insel 
Bali: Auf Bali würden 65 Prozent des verfügbaren Wassers von 
Hotelanlagen und touristischer Infrastruktur verbraucht. Demgegenüber
besäßen mehr als die Hälfte der Bevölkerung keinen hinreichenden 
Zugang zu Wasser. Die Tatsache, dass immer tiefere, 
maschinenbetriebene Brunnen gebohrt werden, lasse den 
Grundwasserspiegel sinken und restliche Ressourcen versalzen. Rink: 
"Die Armen, die aus selbst ausgehobenen Brunnen Wasser schöpfen, 
haben somit keine Chance, an die wichtige Ressource Wasser zu 
gelangen."

   Viele Kirchen und regionale ökumenische Organisationen setzten 
sich darum im Ökumenischen Wassernetzwerk für das Recht auf Wasser 
und Sanitärversorgung ein, denn, so Rink: "Tourismus ist eine 
wasserintensive Branche. Deshalb muss die Tourismuswirtschaft selbst 
ein größeres Interesse dafür entwickeln, das Menschenrecht auf Wasser
zu achten. Nur wo die lokale Bevölkerung zufrieden ist und die Umwelt
intakt bleibt, kann sich ein Tourismus mit Zukunft entwickeln."

   Es sei ein gutes Zeichen, so der EKD-Beauftragte, dass fast die 
Hälfte der deutschen Bevölkerung, ökologisch und sozial 
verantwortlich reisen wolle. Rink: "Die großen Reiseveranstalter 
müssen diesen Wunsch ernst nehmen und Reisen anbieten, die 
wasserschonend und nachhaltig sind."

   Jedes Jahr am 27. September wird der Internationale 
Welttourismustag begangen, der 1980 von der Welttourismusorganisation
(UN-WTO) ins Leben gerufen wurde, eine Spezialorganisation der 
Vereinten Nationen mit Sitz in Madrid. Ziel der UN-WTO ist die 
Förderung und Entwicklung des Tourismus als Beitrag zu 
wirtschaftlicher Entwicklung, internationalem Verständnis, Frieden, 
Wohlstand und Respekt für Freiheit und Menschenrechte. Weitere Infos:
http://www2.unwto.org

   Infos zum ökumenischen Wassernetzwerk unter 
http://water.oikoumene.org/de

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen