Urlaub: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Studie über die liebsten
Urlaubserinnerungen der Deutschen von Airbnb und GfK zeigt: Deutsche
legen Wert auf Tradition
 Hamburg (ots) - Sonne, Strand und Meer... Wer schwelgt nicht gern 
in den Erinnerungen an den letzten Urlaub? Dabei sind Bilder immer 
noch die liebsten Mitbringsel der Deutschen, um sich an die letzten 
Ferien zurück zu erinnern. Souvenirs oder weniger traditionelle 
Erinnerungsstücke, wie Geheimtipps zu außergewöhnlichen 
Sehenswürdigkeiten oder kulinarische Entdeckungen, gehören (noch) 
nicht zu den Favoriten unter den Urlaubserinnerungen. Zu diesem 
Ergebnis kommt eine repräsentative Studie, die von Airbnb, dem 
Marktführer zur Vermittlung von Privatunterkünften, in Zusammenarbeit
mit GfK in Deutschland durchgeführt wurde.

   Urlaubsbilder sind wichtigste Erinnerungsstücke

   Fast 70 Prozent der Deutschen bringen aus ihrem Urlaub am liebsten
Bilder oder Videos mit, um sich später an die schöne Zeit zu 
erinnern. Nur jeder Dritte setzt dafür auf traditionelle Souvenirs 
wie T-Shirts, Kaffeetassen und Co. Und die Entdeckung von besonderen 
Sehenswürdigkeiten (11 Prozent) oder das Ausprobieren von neuen 
Nationalgerichten (8 Prozent) ist nur für wenige wichtig. Die große 
Beliebtheit der konservativen Erinnerungsstücke verwundert, wo doch 
der Trend eindeutig hin zum individuellen Urlaub geht. Vielleicht 
liegt es daran, dass Reisende bislang nur wenig über die echte Kultur
im Urlaubsland erfahren. Reisende, die ihre Ferien in 
Privatunterkünften verbringen, haben es da leichter. Die privaten 
Gastgeber bei Airbnb lassen sie teilhaben an ihrem Leben, empfehlen 
ihnen ihre Lieblingsrestaurants und besondere Plätze, fernab 
ausgetretener Touristenpfade.

   "Schreib' doch mal wieder..."

   Die Daheimgebliebenen freuen sich am meisten über die gute, alte 
Postkarte (46 Prozent). Ebenfalls beliebt ist das gemeinsame 
Anschauen der Urlaubsbilder (43 Prozent). Elektronische Grüße in Form
von E-Mails oder Facebook-Statusmeldungen sind dagegen nicht so gern 
gesehen - nur bei 15 Prozent kommen sie gut an. Selbst bei der 
Generation Facebook (14-24 Jahre) sind sie nur bei jedem Dritten 
beliebt. Auch das Geld für Souvenirs können sich Reisende in Zukunft 
sparen. Denn nur jeder fünfte Deutsche freut sich wirklich über 
Urlaubsmitbringsel wie Magnete oder Tassen.

Originaltext:         Airbnb Deutschland

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen