Keine Panik vor Tunneln - sicher in den Urlaub

Oberursel (ots) - Pünktlich zum Ferienbeginn machen sich wieder viele Urlauber auf den Weg gen Süden und passieren mit dem Pkw die zahlreichen Tunnel in den Mittelgebirgen und Alpen. Viele haben dabeiein mulmiges Gefühl. Zwar zeigen Studien, dass die Unfallgefahr in Straßentunneln gering ist. Trotzdem sollte man wissen, wie man sich nach einem Unfall oder bei Feuer richtig verhält.

Tunnel sind sicherer als viele denken. Das zeigen Untersuchungen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit aus Österreich. Doch wenn ein Unfall passiert, ist die Gefahr dass dieser im Tunnel tödlich ausgehthoch. "Deswegen ist es umso wichtiger, dass jeder weiß, wie er im Falle eines Unfalls reagieren muss", betont Norbert Wulff, Vorstand des Kfz-Direktversicherers DA Direkt.


   Schlüssel stecken lassen 


   Bei Stau oder Unfall im Tunnel gibt es wichtige Verhaltensregeln, die Autofahrer beachten sollten: Im Tunnel entwickeln sich schnell giftige Gase, deswegen unbedingt bei Stau die Fenster schließen und den Motor abstellen. Wer in einen Unfall verwickelt ist oder eine Autopanne hat, muss die Warnblinkanlage einschalten und versuchen, das Auto bis zur nächsten Pannenbucht zu fahren. Ist das nicht mehr möglich, auf keinen Fall aussteigen und schieben, sondern so weit rechts wie möglich parken und den Motor abstellen. "Denn das Risiko überfahren zu werden ist groß, da es in Tunneln meistens keinen Seitenstreifen gibt", betont Wulff. Außerdem ist wichtig, nach Verlassen des Autos den Schlüssel stecken zu lassen. Sonst können Rettungskräfte das Auto nicht bergen und werden bei ihrem Einsatz behindert.


   Verhalten bei Brand - auf beleuchtete Fluchtschilder achten 


   In modernen Tunneln wird heutzutage fast jeder Meter videoüberwacht, so dass ein Feuer relativ unwahrscheinlich ist, in jedem Fall aber früh erkannt wird. Passiert trotzdem etwas, sollten Autofahrer nach Möglichkeit auf Lautsprecheransagen achten und das Radio einschalten. Hierüber informieren die Rettungskräfte im Ernstfall und geben wichtige Verhaltenshinweise. Durch den Zugeffekt kann sich Feuer besonders schnell ausbreiten. Brennt das eigene Auto,sollte man versuchen, das Feuer zu löschen. Gelingt das nicht, zeigenbeleuchtete Fluchtschilder den Weg nach draußen. Aufgrund der schnellen Rauchentwicklung ist eine Orientierung trotz Notbeleuchtungoft schwierig. Hier hilft es, eng an der Wand entlangzulaufen. So gelangt man schneller zum Ausgang. Autofahrer sollten außerdem folgendes unbedingt beachten: Bei einer Panne oder einem Brand die Rettungskräfte unbedingt über die Notrufstationen verständigen. Diesesind alle 150 Meter aufgestellt und haben den Vorteil, dass der Anrufgeortet werden kann. Die Einsatzkräfte wissen dann ganz genau, wo im Tunnel der Unfall passiert oder der Brand ausgebrochen ist.


   Über DA Direkt Versicherung
   DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG mit Sitz in Oberursel bei Frankfurt am Main ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe in Deutschland und gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Seit 1923 am Markt und mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Direktvertrieb bietet das Unternehmen Versicherungen des privaten Bedarfs. Dabei liegt der Fokus auf dem Kfz-Versicherungsgeschäft. Mit1,7 Millionen Verträgen und Beitragseinnahmen (2012) von 301,5 Millionen Euro gehört DA Direkt zu den Kfz-Direktversicherern Deutschlands. Vertrieb und Kundenberatung erfolgen online, telefonisch und auch persönlich in den bundesweit 37 DA Direkt-Geschäftsstellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Fr

30

Mai

2014

Ab Mitte Mai 2014: Der neue ReiseBlog "ReiseFreaks ReiseBlog"

ALLES für Urlaub, Ferien, Reise: Für Globetrotter und solche, die es werden wollen

mehr lesen

Mi

14

Mai

2014

Winterreifenverbot in Italien

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

"Nackte Tatsachen" können für den Reiseveranstalter teuer werden

Wenn der Hotelier FKK-Praktiken in seiner Anlage duldet

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Solares bei OLIMAR: Übernachten in traditionsreichen Herrenhäusern

Landgut-Romantik für Portugalkenner

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Urlaubsbarometer 2014: Deutsche buchen Urlaub mehrheitlich online

Reiselust der Deutschen nimmt zu

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Ostfriesland - ein Reisebericht

Mit dem Wohnmobil entlang der Nordseeküste

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Auf nach Berlin!

Mit dem 58-Euro-Ticket von Tchibo in die Hauptstadt aller Deutschen

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Mit dem HymerMobil in die Bretagne

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern

mehr lesen

Mo

12

Mai

2014

Neue Reiseberichte bei 1001-ReiseBerichte.de

Island, Bangkok, Jordanien, Japan

mehr lesen